April 20, 2014

Neuer BER-Chef: Fünf Baustellen, die Mehdorn jetzt anpacken muss

Hartmut Mehdorn hat wohl einen der härtesten Jobs Deutschlands übernommen: Chef des Hauptstadtflughafens BER. Es gibt viel zu tun, wo beginnen? Wir haben die wichtigsten Baustellen zusammengestellt. Von Joachim Fahrun und Thomas Fülling

1. Tegel fit machen: Mit Tegel steht und fällt die Funktionsfähigkeit des gesamten Berliner Luftverkehrs. Solange Flieger dort landen und starten können, lässt sich für die wichtigen Airlines und das Gros der Fluggäste die Verzögerung der BER-Eröffnung einigermaßen verschmerzen. Doch der 1974 eröffnete Flughafen arbeitet längst am Rande aller Kapazitäten. Für die Ertüchtigung hat der Aufsichtrat jetzt bis zu 20 Millionen Euro bewilligt, was unter Experten als eher zu wenig eingeschätzt wird. Mehdorn muss es gelingen, die Modernisierung reibungslos zu bewerkstelligen. Read the rest of this entry »

Oktober 14, 2013

Die Geschichte des Berliner Nachtlebens

Trinken bis zur Besinnungslosigkeit in einem halb verfallenen Mietshaus oder feiern mit den Ikonen der 80er im Club „Dschungel“ in Schöneberg: Dass die Party-Szene der Hauptstadt nicht immer schon von Hipstern und dem Prenzlauer Berg geprägt war, beweist das Buch „Nachtleben Berlin – 1974 bis heute“.

 

„40 Jahre Berliner Nachtleben sind eigentlich viel zu viel Stoff“, sagt Wolfgang Farkas, einer der Herausgeber. Einen Anspruch auf Vollständigkeit gebe es daher nicht, stattdessen wird der Bogen von freizügigen Bars in West-Berlin über die Techno-Bewegung bis hin zu legendären Clubs wie dem „Berghain“ im Ortsteil Friedrichshain gespannt. Read the rest of this entry »

Oktober 2, 2013

Berlin ist in den Wochen nach der Bundestagswahl noch interessanter

Gerade jetzt nach der Bundestagswahl ist Berlin umso mehr eine spannende Stadt. In den nächsten Wochen kann man im Regierungsviertel selbst miterleben, was nach einer Bundestagswahl alles passiert. Man sieht Politiker zwischen Reichstag, Paul-Löbe-Haus, in dem die Abgeordnetenbüros untergebracht sind, und Ministerien hetzen und Interviews geben. Oder man läuft ihnen in einem der zahlreichen einschlägigen Cafés zwischen Alexanderplatz und Pariser Platz über den Weg. In solchen Zeiten lohnt sich natürlich ein Besuch des Reichstags besonders. Man bekommt live die Hektik mit, sieht, wie Kamerateams, Fotografen und Hauptstadt-Journalisten arbeiten und wie viel Organisation notwendig ist, um so ein Parlament funktionieren zu lassen. Wer momentan Zeit hat und ohnehin Berlin besuchen möchte, sollte das jetzt tun. Natürlich sollte man sich nicht nur um die Bundespolitik kümmern, wenn man als Tourist nach Berlin kommt. Neben dem Regierungsviertel gibt es so viele andere hochinteressante Orte und Plätze in Berlin, die man gesehen haben muss. Nehmen Sie am besten an einer Stadtrundfahrt Berlin teil, auf diese Art und Weise lernen Sie die Stadt komplett kennen. Zahlreiche qualifizierte Unternehmen bieten verschiedene Stadtrundfahrten an, die jeweils einen Schwerpunkt setzen. So gibt es z.B. die hochinteressante Tour mit dem Motto Berlin im 3. Reich. Auf dieser Stadtrundfahrt werden die Gebäude und Orte, die im 3. Reich eine Rolle spielten, angefahren und ausführlich erklärt. Hier kommen Sie natürlich auch wieder in das heutige Regierungsviertel, in dem einige Ministerien noch aus der Zeit der Naziherrschaft stammen. Allein dafür lohnt es sich schon, nach Berlin zu kommen. Der Herbst bietet sich für eine solche Städtetour ideal an. Es ist nicht zu heiß und die Stadt ist nicht total überfüllt. Wir wünschen Ihnen viel Spaß in Berlin!  www.berlinkompakt.net. Read the rest of this entry »

August 25, 2013

Spurensuche in Korea: In Seoul ist Berlin hip – das zeigt sich überall

Unser Autor lebte zehn Wochen in Seoul. In der Bar „Berlin“ traf er Menschen aus allen Teilen Koreas. Für Interviews schenkte er ihnen Bröckchen der Berliner Mauer. Das brachte manche fast zum Weinen. Von Sören Kittel

Es gab diesen Abend, Anfang Juni, hier in Seoul, der genau in der Mitte meiner Zeit in Südkorea lag. Ich saß mit Junghwa und Jongwon (Koreaner), Julia und Sophie (Franzosen), Venice und Joe (Amerikaner) und noch ein paar mehr auf dieser Dachterrasse und alle diskutierten laut. Die meisten waren seit dem Nachmittag hier oben, genau über der Bar mit dem Namen „Berlin“. Read the rest of this entry »

August 22, 2013

Stadtrundfahrt mit Besuch des Reichstages in Berlin

Für den Fall, dass man die Hauptstadt besucht, muss man natürlich das Gebäude des Reichstags anschauen. Bereits deshalb, weil es das einzige Abgeordnetenhaus weltweit ist, in das man als Besucher hineinkommt. Sie planen, im Rahmen einer Stadtrundfahrt Berlin zu erkunden? Dann ist www.berlinkompakt.net der richtige Ansprechpartner für Sie- mit uns können Sie in mehreren Stadtrundfahrten Berlin, die pulsierende und faszinierende Metropole an der Spree kennlernen. Selbstverständlich bieten wir Stadtrundfahrten in Berlin in mehreren internationalen Sprachen an. Read the rest of this entry »

Juli 21, 2013

Ein Besuch der Reichstagskuppel – Die Barriere-Freiheit wird groß geschrieben

Ich hatte mich von diesem Artikel inspirieren lassen und ich muss sagen, es hatte sich rentiert. Die Visite des Reichstags war ein Erlebnis und ich habe den Vorschlag aufgenommen und bei Berlinkompakt.net die Reichstagsführung gebucht.  Read the rest of this entry »

Juli 1, 2013

Beim ersten Besuch in Berlin sollte man eine Stadtrundfahrt machen

Die Bundeshauptstadt ist die größte deutsche Großstadt und sobald man erstmalig hier hinkommt, wird man von der Größe sozusagen erschlagen. Man erspart sich reichlich Zeit, für den Fall, dass man eingangs die Stadtführung durch die Hauptststadt der BRD macht, um hiermit einen allerersten Eindruck zu erhalten. Man kann ja anschließend abermals gewisse Orte, welche einen speziell begeistern, einzeln besuchen.Berlin ist ein Touristenmagnet für Besucher aus allen Teilen der Welt. Die deutsche Hauptstadt bietet ein ganz besonderes Flair und eine sehr große Zahl verschiedenster Sehenswürdigkeiten. Wer Deutschlands schöne und hippe Hauptstadt bei seinem ersten Besuch erst einmal ein bisschen kennenlernen möchte, sollte dies am besten bei einer Stadtrundfahrt tun. Read the rest of this entry »

Juni 16, 2013

Kauf einer Immobilie – ein Makler nimmt Ihnen die Arbeit ab

Wer sein Geld krisensicher anlegen will, entscheidet sich traditionellerweise für den Kauf einer Immobilie. In ganz Deutschland und besonders in Berlin ist in den letzten Jahren ein wahrer „Immobilienboom“ zu verzeichnen, der sich natürlich auch in höheren Preisen für Immobilien, sei es Haus oder Eigentumswohnung sowie in entsprechend höheren Mieten zeigt. Gerade die deutsche Hauptstadt ist in den letzten Jahren durch ein großes Aufkommen an Hinzugezogenen im Bezug auf Wohnraum vor eine große Herausforderung gestellt.
Immobilien in Berlin kaufen
Wer in Berlin ein Haus kaufen oder ein Haus verkaufen will, trifft vor allem auf eine Stadt im Wandel: Ehemalige Arbeiterkieze im Osten beispielsweise beherbergen heute in Objekten der Spitzenklasse junge urbane Dienstleister und szenenaher Wohnraum ist dementsprechend begehrt. Eine Vielzahl von Bezirken bietet eine große Bandbreite vom inzwischen wieder sehr begehrten „Plattenbau“ über den klassischen Berliner Altbau bis hin zum umgebauten Loft. Wieder andere interessieren sich für Wohnraum und Immobilien in ruhigeren und weniger City-nahen Bezirken.
Immobilen kaufen: Berlin zieht preislich an
Nebeneffekt dieses rasanten Stadtwandels ist die vielgescholtene „Gentrifizierung“: durch die mit Sanierung und Ausbau einhergehende Aufwertung der Immobilien verändert sich auch die Struktur des gesamten Stadtteils. Dass diese Veränderung zahlreiche Vorteile bietet, beispielsweise eine Aufwertung des gesamten Stadtteils, eine Erweiterung der Geschäftsangebote oder eine Erschließung neuer Wohnräume wird in der oftmals hitzig geführten Diskussion leider häufig übersehen. Aufgrund der in die Höhe schnellenden Preise empfiehlt es sich, bei Interesse, Immobilien in Berlin kaufen zu wollen, schnell zuzugreifen.
Über zwanzig Jahre Erfahrung
Sie suchen einen Ansprechpartner für den Immobilen Kauf in Berlin?
Grosse Immobilien verfügt über mehr als zwanzig Jahre Erfahrung im Immobilienbereich. Wenn Sie sich also für den Kauf von Immobilen in Berlin oder für den Verkauf von Immobilien in Berlin interessieren, finden Sie in uns den perfekten und kompetenten Ansprechpartner. Grosse Immobilien kümmert sich um alles rund um die Immobilie, von Vermietung über Verkauf bis zur Verwaltung. Auch die Abnahme sowie die Übergabe Ihrer Immobilie wird von uns organisiert, außerdem vermitteln wir Ihnen gerne
Handwerksdienstleistungen, wie Sie zum Beispiel für eine Renovierung oder Sanierung nötig sind. Grosse Immobilien bietet so dem am Kauf von Immobilien Interessierten alles aus einer Hand. Sprechen Sie uns ruhig an, wir freuen uns auf Sie! Read the rest of this entry »